• Wirtschaftsjunioren Schwandorf e.V.

    Wir Wirtschaftsjunioren: Das sind mehr als 10.000 Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Wir sind global vernetzt und als größtes Netzwerk junger Wirtschaft in Deutschland mit rund 210 Mitgliedskreisen vor Ort präsent. Wer bei uns mitmacht, engagiert sich im Beruf – will aber auch darüber hinaus etwas bewegen.

Wirtschaftsjunioren Schwandorf e.V.

Wir, die Wirtschaftsjunioren, sind junge Unternehmer und Führungskräfte unter 40 Jahren. Wer bei uns mitmacht, engagiert sich im Beruf - will aber auch darüber hinaus etwas bewegen. Wir wollen unser gesellschaftliches Umfeld aktiv gestalten und setzen uns vor allem für junge Menschen ein, die beim Übergang von der Schule zum Beruf Schwierigkeiten haben. Wir vernetzen uns untereinander in unserer Stadt und ihrer Umgebung, aber auch darüber hinaus in Deutschland und der Welt.
Die Wirtschaftsjunioren sind das Sprachrohr der jungen deutschen Wirtschaft und vertreten die Anliegen Ihrer Mitglieder gegenüber der Politik.

Mehr

Aktuelles

Bewerbungstraining Naabtal-Realschule Nabburg

v.li. S. Schmitt, B. Altenöder, M. Stahl, F. Spiegler, M. Kreckl, B. Göhr (WJ) - R. Selch-Luber (Studienrätin, Chr. Reisinger (Stellv. Schulleitung)

Am vergangenen Mittwoch haben die Wirtschaftsjunioren Schwandorf ein Bewerbungstraining an der Naabtal-Realschule in Nabburg durchgeführt.

Um das Bewerbungstraining realistisch zu gestalten, haben die 26 Schülerinnen und Schüler eine vollständige Muster-Bewerbung erstellt, welche im Vorfeld durch die Wirtschaftsjunioren beurteilt wurde.

Anschließend konnten die Schülerinnen und Schüler ihr Können in Einzelgesprächen, bei simulierten Vorstellungsgesprächen, unter Beweis stellen. Zum Abschluss gab es noch Tipps mit auf den Weg.

Durch diese Übung bekommen die Schülerinnen und Schüler gleich ein Gefühl für den „Ernstfall“.

Ein Herzliches Dankeschön an die Organisatorin vor Ort, Frau Rosemarie Selch-Luber (Studienrätin) und Herrn Christian Reisinger (Stellv. Schulleitung) für das uns entgegengebrachte Vertrauen.

Am Foto v. li. Sebastian Schmitt, Barbara Altnöder, Martin Stahl, Florian Spiegler, Matthias Kreckl, Benedikt Göhr - Wirtschaftsjunioren - Rosemarie Selch-Luber (Studienrätin), Christian Reisinger (Stellv. Schulleitung).

Mi, 21.02.2024

Coaching "Einstellungsgespräche leiten"

Am Freitag, 16.02.2024 fand das Skilltraining „Einstellungsgespräche leiten“ am Steinberger See statt.

Eine tolle, motivierte Truppe mit richtig gutem Austausch und gemütlicher Mittagspause auf der Holzkugel.

Ein großes Dankeschön an Coach und Referentinnen Bettina Schmid von ams osram und Headhunterin Monika Eisermann.

Fr, 16.02.2024

Auf der Suche nach dem besten Kaffee…

Eine Gruppe an Wirtschaftsjunioren besuchte die Privatrösterei Leo Bäumler in Wernberg.

Wer gern Kaffee trinkt, weiß: Kaffee kann schon eine Wissenschaft für sich sein. Wir haben die Kriterien für einen guten und qualitativen Kaffee kennengelernt. Es war sehr interessant!

Eine kleine, aber feine Auswahl bietet die Privatrösterei Leo Bäumler und legt großen Wert auf nachhaltigen und ökologischen Anbau des Rohkaffes.

Sie stammen nur aus den besten Anbaugebieten und werden direkt bezogen. So kann sichergestellt werden, dass die Qualität gleichbleibend hoch ist und dass die hohen Erwartungen an den Rohkaffee auch eingehalten werden. Die besten Kaffeesorten werden im Haus mit viel Erfahrung und Liebe geröstet.

Mi, 17.01.2024

“Level up” heißt es bei den jungen Führungskräften

Die jungen Führungskräfte und UnternehmerInnen der Wirtschaftsjunioren Schwandorf e.V. stellten vergangenen Freitag den ersten Teil Ihres Jahresprogramms vor. Im weiteren Verlauf ihrer Jahreshauptversammlung wurde zudem ein neues Vorstandsmitglied gewählt. 

In Anlehnung des bayerischen Dachverbands und dessen Jahresmotto “ZAM – Zukunft.Agil.Machen”, legen die Junioren im Landkreis Schwandorf noch eins oben auf. Es gehe besonders darum, heranwachsende Führungskräfte im Landkreis zu stärken. Und zwar, so laut dem Kreissprecher Benedikt Göhr vom R1 Werbestudio, bereits ab der Schulzeit. “Wir möchten näher an unseren Fach- und Führungskräften von morgen sein”, so Göhr (2.v.l.). Näher dran sein, bedeute gezielt Umfragen zu den Präferenzen, Nöten und Interessen zu starten, aber auch früh zu fördern und fordern. 

Konkret unterstütze man im ersten Quartal 2024 bereits mehrere Schulen mit Bewerbungstrainings, sowie einem Wirtschaftswissenswettbewerb, als auch Firmen mit Fachvorträgen und hochkarätigen Speakern. Mitglieder haben zudem die Chance sich für einen einwöchigen Austausch im Bundestag zu bewerben, sowie an einer Exkursion nach Pilsen inklusive Austausch mit JCI Tschechien, Skoda Betriebsbesichtigung und Pilsener Urquell Führung teilzunehmen. 

Zu den ersten Fachvorträgen gehören “Empfehlungsmanagement für Handel & Handwerk” und “Einstellungsgespräche leiten". “Wir haben die letzten Jahre gespart und nun können wir fantastische Redner zu unseren Business-Panels präsentieren”, bestätigt Kassier Martin Stahl (5.v.l.) von der Sparkasse Nabburg. Er begrüßte auch als Wahlleiter das neue Vorstandsmitglied Florian Spiegler (3.v.l.). Dieser nimmt einstimmig den Platz von Markus Ritz ein, der aus privaten Gründen kurzfristig zurücktrat. Der Spaß dürfe natürlich nicht auf der Strecke bleiben: “Sich unter gleichgesinnten locker auszutauschen, ist einer der großen Benefits des Netzwerks Wirtschaftsjunioren”, beteuert Florian Spiegler, der ebenfalls in der Vergangenheit an Minigolf-Turnieren, bis After-Work-Kochkursen und Bierchen-Stammtischen des Vereins teilnahm. 

“Mit dem Ost-West Austausch, den starken Vorträgen und den Netzwerkveranstaltungen haben die Wirtschaftsjunioren ein sehr empfehlenswertes Programm aufgestellt”, sagt Josef Ebnet (1.v.l.), Geschäftsstellenleiter der IHK Wackersdorf. Die IHK gehört satzungsgemäß zur Vorstandschaft und ist das Bindeglied zwischen den Institutionen und den Führungskräften vor Ort. 

Die Wirtschaftsjunioren sind mit rund 11.000 Führungskräfte und Unternehmer/-innen aus allen Bereichen der Wirtschaft der größte Verband junger Unternehmer und Führungskräfte in Deutschland. Sie wollen die Wirtschaftspolitik mitgestalten, um Deutschlands Wettbewerbsfähigkeit in Europa langfristig zu sichern. Wichtige Kernziele sind hier u.a. Investitionen in Bildung und Innovation, Schonung der natürlichen Ressourcen, Knüpfen nationaler und internationaler Netzwerke sowie Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Bundesweit sind circa 210 Kreisverbände in elf Landesverbänden zu den Wirtschaftsjunioren Deutschland zusammengeschlossen.

Mo, 08.01.2024

"Gehirn unter Strom"

Wir gratulieren dem neuen bayerischen Staatssekretär für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie Tobias Gotthardt zur neuen Aufgabe!

Unser Kreissprecher Benedikt Göhr vom r1werbestudio traf ihn bei einem unglaublich interessanten Vortrag von Dr. Volker Busch am JMF Gymnasium und konnte ihn für einen Austausch mit den Wirtschaftsjunioren Schwandorf gewinnen.

Das Thema des Abends „Gehirn unter Strom“ rund um „das Fokussieren & Konzentrieren im digitalen Umfeld“ betrifft auch uns Wirtschaftsjunioren, wenn es darum geht erfolgreich und zugleich resilient zu sein.

Busch stellte unterhaltsam, aber auch wissenschaftlich fundiert klar, wie wichtig Pausen von Ablenkungen sind und dazu gehören besonders der heutige digitale Konsum. Pausen ohne Handy, Bewegung, Smartphone freie Bereiche, wie Esstisch, Hausaufgaben, aber auch Fernsehen.

Effizienz, Intelligenz, Resilienz und akademische Leistung lassen sich um einen zweistelligen Prozentsatz durch Fokussieren steigern, während stark frequente kognitive Wechsel und Multitasking zu hohen Erschöpfungsspitzen führen. Man verlerne das konzentrierte, effektive Arbeiten.

Moderiert von Michael Hitzek kamen bei der anschließenden Podiumsdiskussion neben Schulleiter, Lehrer und weiteren Gästen drei Schülerinnen zu Wort. „Wir wünschen uns einen früheren Einstieg in die Medienkompetenz, nicht nur als Wahlfach kurz vor dem Abitur“, und damit war nicht der Umgang mit der Hardware gemeint.

Busch wünscht sich Parallelen zu den Forderungen der Wirtschaftsjunioren Bayern auch einen frühen Einblick und Umgang in KI, Programmiersprachen und Algorithmen.

Mo, 13.11.2023

Frisch, lecker und schnell gemacht...

Eine Situation die sicher jeder kennt: Man kommt spät von der Arbeit nach Hause und hat eigentlich keine Lust mehr noch etwas zu kochen...

Ein kleiner Teilnehmerkreis der Wirtschaftsjunioren hat die Kochschule zum "After Work Kochkurs" von Andreas Meier, Inhaber „Grünes Gut“ in Pullenried bei Oberviechtach besucht. Er ist bekannt für seine erfrischende und humorvolle Art.

Gepaart mit einigen Tipps wurden über 4 Stunden gemeinsam leckere und schnelle Rezepte gekocht, welche im Anschluss in geselliger Runde verspeist wurden.  

Fr, 29.09.2023

WJ-Vorstandschaft anlässlich Projektwoche in Berlin

Im Rahmen der Projektwoche "Know-how-Transfer" der Wirtschaftsjunioren Deutschland reisten Benedikt Göhr und Martin Stahl als Vertreter der WJ-Schwandorf nach Berlin.

Auf dem Programm standen Hintergrundgespräche mit dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Friedrich Merz, dem SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert, SPD Bundestagsabgeordnete Marianne Schieder und einen Termin mit Bundeskanzler Olaf Scholz.

 

 

       

Mo, 14.08.2023

Besichtigung HeidelbergMaterials in Burglengenfeld

12 Mitglieder besuchten das Werk von HeidelbergMaterials AG in Burglengenfeld und erhielten hierbei von Werkleiter Bernhard Reindl interessante Einblicke in den Produktionsablauf. 

Das Zementwerk Burglengenfeld steht für eine leistungsfähige Produktion qualitativ hochwertiger Produkte und ist Teil lebendiger Geschichte in der Region.

Seit der Gründung im Jahre 1912 hat das Werk Burglengenfeld eine stetige Weiterentwicklung erlebt. Die wichtigsten Rohstoffe für die Herstellung von Zement werden aus dem angrenzenden Steinbruch gewonnen.

 

Nach der Werksbesichtigung ging es dann für einige Teilnehmer noch zum angrenzenden Südstaatenfest, wo man die Arbeitswoche bei Livemusik ausklingen ließ.

Mo, 14.08.2023

Besichtigung Schwellenwerk bei RAIL.ONE in Schwandorf

18 Mitglieder der WJ-Kreise Neumarkt und Schwandorf besuchten das 2019 eingeweihte Schwellenwerk RAIL.ONE in Schwandorf. 

Im Anschluss an die interessante Werksführung wurde sich bei einer kleinen Stärkung noch rege ausgetauscht.

Fr, 26.05.2023

Gemeinsamer Whisky-Walk mit den Amberger WJ

Bei einer 2,5 stündigen Erkundung der Amberger Altstadt mit includierter Whisky-Verkostung konnten wir viel über die historische Altstadt erfahren. 

Die 5 verschiedenen Whisky Sorten wurden von den beiden Tourguides ausführlich erklärt und natürlich auch ausgiebig getestet 😉

 

   

Mi, 17.05.2023

Bewerbungstraining in der Berufsschule St. Marien

22 Schüler*innen, die in Kürze ihr Berufsvorbereitungsjahr an der Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung St. Marien im Haus des Guten Hirten in Schwandorf abschließen werden, nahmen das Angebot der Wirtschaftsjunioren Schwandorf gerne an, ein Bewerbungsgespräch unter „realen Bedingungen“ durchzuführen.

Unmittelbar nach den Gesprächen gab es ein offenes Feedback mit konkreten Hinweisen und nützlichen Tipps für die optimale Vorbereitung eines Bewerbungsgespräches.

 

von links nach rechts:

Schulleiter Tobias Mandl | WJ-Geschäftsführer Markus Huber | WJ-Mitglieder: Felix Fischer, Florian Spiegler, Markus Ritz und Inga Tschirch

 

Mo, 13.03.2023

Pralinenworkshop bei Carolin Brunner - Gewinnerin der RTL-Show "Master of Sweets"

Ein begrenzter Teilnehmerkreis besuchte am 7. Februar einen Pralinenworkshop bei Carolin Brunner - Inhaberin der Patisserie Brunner in Schwandorf.

Drei verschiedene Köstlichkeiten durften die Teilnehmer nach einer kurzen, grundlegenden Erläuterung von Frau Brunner selber kreieren.

Nach interessanten 2 1/2 Stunden traf man sich dann noch beim benachbarten Italiener, um den Abend in geselliger Runde ausklingen zu lassen.

 

     

 

 

                      

Mo, 27.02.2023

Der erste Eindruck zählt – Bewerbungstraining der Wirtschaftsjunioren an der Berufsschule St. Marien im Haus des Guten Hirten

14 Schüler*innen, die in Kürze ihr Berufsvorbereitungsjahr an der Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung St. Marien im Haus des Guten Hirten in Schwandorf abschließen werden, nahmen das Angebot der Wirtschaftsjunioren Schwandorf gerne an, ein Bewerbungsgespräch unter „realen Bedingungen“ durchzuführen.

Der Schulleiter Tobias Mandl sowie die stellvertretende Schulleiterin Monika Beranek äußerten sich sehr angetan und dankbar über das Engagement der Wirtschaftsjunioren und wünschten sich gerne eine Wiederauflage des Trainings im kommenden Jahr.

Schulleiter Tobias Mandl (rechts) dankt den Vertreter*innen der Wirtschaftsjunioren Schwandorf für Ihr soziales Engagement.

Von links nach rechts:

Inga Tschirch | Florian Spiegler | Barbara Altnöder | Tobias Mand

Sa, 19.03.2022

Webinar "Digital Leadership | Führen auf Distanz"

Die aktuelle Situation hat auch uns die Chance ermöglicht "Umzudenken". Wir haben deshalb das erste Webinar abgehalten.

Thema des Webinars war "Digital Leadership | Führen auf Distanz" und durchgeführt wurde es von Lernglust (www.lernglust.de).

Einem Start-up gegründet von Simone Engelhard & Simon Qualmann. Beide sind Experten im Bereich Personalentwicklung, Weiterbildung und Training.

Folgenden Themen haben wir zusammen im Webinar unter der Leitung von Simone und Simon bearbeitet und Lösungsweg gefunden:

- Wie führe ich mein Team, wenn meine MitarbeiterInnen und ich komplett remote arbeiten?
- Welche Teamroutinen sind wichtig, welche Spielregeln benötigen wir, um im Home-Office produktiv zu arbeiten und dabei das Teamgefühl bestehen bleibt?
- Welche konkreten Tools unterstützen beim Führen auf Distanz?

Für viele von uns waren wichtige Denkanstöße dabei und ein für uns neues Gedankenspiel war die "Leadership Pizza" bestehend aus 8 Pizzastücken. Diese können größer oder kleiner sein, besser oder schlechter belegt aber es bleiben 8 Stücke.

Vielen Dank an Lernglust (www.lernglust.de) für das gut vorbereitete und sehr kurzweilige Webinar.

 

Di, 23.06.2020

Vortrag von Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch - Digitaler Stress im Alltag

Am Montag fand trotz aller aktueller Unwegbarkeiten wieder der Abend der Ausbildung in der Aula des Berufliches Schulzentrum in Schwandorf statt. Knapp über 100 Gäste kamen für den Impulsvortrag zum Thema "Digitaler Stress im Alltag - Das Gehirn zwischen Reizflut und Multitasking: Wege aus dem digitalen Alltagsstress" von
Priv.-Doz. Dr. med. habil. Volker Busch. Und der Vortrag war es wirklich Wert. Dr. Busch hat kurz, knapp und fundiert erklärt was wir tun können und sollen um unseren digitalen Stress zu reduzieren. Dabei war es keine Sekunde langweilig oder trocken selbst bei den wissenschaftlichen Grundlagen. Vielen Dank für die Anregungen und den tollen Vortrag.

  

Di, 10.03.2020

Denise Schurzmann ist Landesvorsitzende der Wirtschaftsjunioren Bayern

Die Rosenheimer Unternehmerin Denise Schurzmann löst Andreas Zacherl nach dessen Rücktritt an der Spitze der bayerischen Wirtschaftsjunioren ab.

In einer außerordentlichen Sitzung des Landesvorstands der Wirtschaftsjunioren Bayern in Kollnburg im niederbayerischen Landkreis Regen wurde die stellvertretende Landesvorsitzende Denise Schurzmann am Samstag von den Mitgliedern des Landesvorstands einstimmig zur Landesvorsitzenden bestimmt.

Am Vorabend hatte Andreas Zacherl, der im letzten Herbst zum bayerischen Landesvorsitzenden 2020 gewählt wurde, seinen Rücktritt aus persönlichen Gründen bekannt gegeben. „Diesem wunderbaren Verband vorstehen zu dürfen erfüllt mich mit Stolz und Freude, erfordert aber auch vollen Einsatz und eine Menge Kraft. Das bin ich leider auf absehbare Zeit nicht im Stande aufzubringen und zu leisten“, begründet er seinen Entschluss.

Bei den Wirtschaftsjunioren stößt diese Entscheidung auf Verständnis. Für junge Unternehmerinnen und Unternehmer sind unvorhersehbare Ereignisse keine Seltenheit. „Dennoch wissen wir alle, wie schwierig es ist, sich eingestehen zu müssen, einen Rückschritt zu wagen.“, betont Denise Schurzmann. „Ich freue mich über das entgegengebrachte Vertrauen und darauf, die Nachfolge mit diesem fantastischen Team anzutreten“.

Die 30-Jährige ist Geschäftsführerin der Krause Industrieschaltanlagen GmbH in Raubling und engagiert sich seit 2011 ehrenamtlich bei den Wirtschaftsjunioren, zunächst als Kreissprecherin und Konferenzdirektorin der Delegiertenkonferenz 2017 in Rosenheim und seit Januar 2019 auf Landesebene, wo sie im vergangenen Jahr das Ressort Bildung & Wirtschaft leitete. Seit 2016 ist sie Mitglied des IHK-Regionalausschusses Rosenheim sowie des IHK-Arbeitskreises Frauen in der Wirtschaft.

Bilder / Text Copyright WJ Bayern

Denise Schurzmann

Denise Schurzmann

 

Landesvorstand WJ Bayern 2020

Landesvorstand WJ Bayern

Sa, 18.01.2020

Wirtschaftsjunioren SAD endlich e.V.

Lange hat es gedauert und viele Stoplersteine musste wir umschiffen, aber endlich ist es soweit. Die Wirtschaftsjunioeren SAD sind endlich ein

eingetragener Verein. Die Satzung könnt ihr hier nachlesen.

Mi, 08.01.2020

LifeKinetik - Training für die grauen Zellen

Jeder von uns nutzt seine 100 Milliarden Gehirnzellen, die wir seit Geburt haben, anders, aber keiner schöpft die riesigen Möglichkeiten auch nur annähernd aus.

Durch spaßige visuelle und koordinative Aufgaben für Ihren Körper wird Ihr Gehirn gezwungen, neue Verbindungen zwischen den Gehirnzellen zu schaffen. Je mehr dieser Verbindungen bestehen, desto höher ist die Leistungsfähigkeit des Gehirns.

  • Kinder werden kreativer.
  • Schüler werden konzentrierter.
  • Berufstätige werden stressresistenter.
  • Sportler werden leistungsfähiger.
  • Steigerung der Handlungsschnelligkeit.
  • Fehlerreduzierung
  • Steigerung der fluiden Intelligenz (die Fähigkeit häufig richtig zu handeln).
  • Bessere visuelle, auditive und somatosensorische Wahrnehmung.
  • Senioren werden aufnahmefähiger und geschickter im Umgang mit Gefahrensituationen.

Monika Karsch ist Mitglied der Nationalmannschaft im Sportschießen zudem ist Sie Vize Olympiasiegerin, Weltcupsiegerin,  1./2./und 3. Europameisterin.

Auf der Suche nach einer Ergänzung zu ihrem Training hat Sie vor 9 Jahren Life Kinetik entdeckt und uns damit an diesem Abend begeistert.

Es ist EINFACH und GENIAL!

Es ist sportlich, spaßig, es ist SENSATIONELL!

 

 

Mo, 04.11.2019

Imagefilme Wirtschaftsjunioren Schwandorf

Es gibt einen neuen tollen Imagefilm. Hier könnte ihr ihn euch Ansehen

Falls es nicht funktioniert hier der Link zu unserer Facebook-Seite

Fr, 27.09.2019

25 Jahre Know how Transfer im Deutschen Bundestag

 

Pressemitteilung zum Jubiläum des Know how Transfer der Wirtschaftsjunioren

Seit einem viertel Jahrhundert bietet der Verband der Wirtschaftsjunioren das Austauschpro-gramm zwischen Abgeordneten des Bundestages und jungen Unternehmern an. Nach wie vor geht es darum ein Verständnis für die Position der jeweils anderen Seite zu schaffen und dabei belast-bare Netzwerke zu knüpfen. Doch der in der letzten Woche stattgefundene Know how Transfer wartete mit besonders vielen Highlights auf.

Die komplette Pressemitteilung findet ihr hier:   Pressemitteilung

 

 

Mi, 22.05.2019

Landeskonferenz 2018 in Regensburg - Pressemitteilung der Wirtschaftsjunioren Bayern e.V.:

Für den Kreis der Wirtschaftsjunioren (WJ) Regensburg steht in diesem Jahr das 50-jährige Jubiläum an. Grund genug für den aktiven Mitgliedskreis als Gastgeber die diesjährige Landeskonferenz der WJ Bayern vom 7. bis 10. Juni 2018 in Regensburg zu organisieren.

 

Die jährlich stattfindende Landeskonferenz ist die zentrale Veranstaltung der in 62 Mitgliedskreisen organisierten bayerischen Unternehmer/-innen und Führungskräfte unter 40 Jahren. Eingebettet in ein nationales Netzwerk bestehend aus rund 210 Mitgliedskreisen und der internationalen Organisation Junior Chamber International (JCI), prägen die jungen Unternehmer/innen im Verband schlagkräftig die regionale Wirtschaft mit. Ziel der Konferenz ist es einerseits die überregionale Zusammenarbeit der Wirtschaftsjuniorenkreise zu stärken sowie Netzwerke zu knüpfen und zu pflegen. Zudem dient die Veranstaltung den Organisatoren dazu, die Arbeit der Wirtschaftsjuniorenkreise vor Ort gegenüber Vertretern anderer Kreise zu präsentieren.

 

Bei der Mitgliederversammlung im Rahmen der Landeskonferenz stellen die Wirtschaftsjunioren Bayern ihre Forderungen zur Landtagswahl vor. Inhaltlich machen sich die Wirtschaftsjunioren für mehr Gründergeist, eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf und eine generationengerechte Politik stark. „Wir Wirtschaftsjunioren verstehen es als unsere Kernaufgabe, die Zukunft des Freistaates Bayern mitzugestalten. Diesem Anspruch kommen wir nach, indem wir, als Stimme der jungen Wirtschaft, eigene politische Positionen zur Landtagswahl entwickelt haben und nun unsere Vorschläge mit den politischen Parteien diskutieren“, betont Sebastian Döberl, Landesvorsitzender der Wirtschaftsjunioren Bayern.

 

Die viertägige Konferenz verspricht sowohl den rund 400 Teilnehmern der WJ-Organisation aus Bayern, dem Bundesgebiet als auch ausländischen Gästen aus Tschechien, Österreich und der Schweiz ein vielseitiges Programm. Neben zahlreichen Fachseminaren zur persönlichen Weiterbildung und zur Verbandsarbeit zählen unterschiedliche Betriebsbesichtigungen, Vorträge aber auch mehrere Führungen durch die Stadt Regensburg zur umfangreichen Tagesordnung. „Zwar steht der fachliche Input an erster

 

Stelle der Landeskonferenz. Daneben ist es aber wichtig, dass die Teilnehmer vermittelt bekommen wofür die Region steht und welche unternehmerischen Möglichkeiten bestehen“, so Sebastian-Johannes Meier Regionalsprecher der WJ Oberpfalz/ Kelheim und Veranstaltungsdirektor der diesjährigen Konferenz.

Nicht möglich wäre die Konferenz ohne die große Unterstützung der zahlreichen Sponsoren, allen voran die Kanzlei v. Düsterloh, Rothammer und Partner mbB und dem IT-Sicherheitsdienstleister Projekt 29 als Gold-Sponsoren. „Ohne die Hilfe der zahlreichen regionalen Unternehmen, der Stadt Regensburg und der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim hätte die Landeskonferenz nicht auf die Beine gestellt werden können“, ist sich Sebastian-Johannes Meier sicher. „Eine Konferenz dieser Größenordnung ist immer auch ein gemeinschaftliches Projekt“.

 

Die Wirtschaftsjunioren Bayern e.V. sind mit über 4.500 jungen Unternehmern und Führungskräften unter 40 Jahren der größte Landesverband der Wirtschaftsjunioren Deutschland e.V., der mit über 10.000 Mitgliedern und einer Wirtschaftskraft von mehr als 120 Milliarden Euro Umsatz als „die Stimme der jungen Wirtschaft“ gilt. Die jungen Unternehmer verantworten rund 300.000 Arbeits- und 35.000 Ausbildungsplätze in 214 Kreisen, 62 davon in Bayern.

Seit 1958 sind die Wirtschaftsjunioren Mitglied der Junior Chamber International (JCI) mit ihrem Dienstsitz bei den Vereinten Nationen in New York. JCI Verbände gibt es in mehr als 100 Nationen. Die bekanntesten der rund 800 ehrenamtlichen Projekte mit deutscher Beteiligung sind neben dem Know How Transfer zwischen Politik und Wirtschaft auf allen Ebenen, die G20 Young Entrepreneur Alliance und verschiedene gemeinnützige Projekte wie „talk. EU“, „1000 und Deine Chance“, „WirtschaftsWissen im Wettbewerb“ die für Chancengleichheit und Nachhaltigkeit in der Wirtschaft und Fachkräfteentwicklung eintreten.

 

 

Do, 07.06.2018

Wirtschaftsjunioren Bayern - Pressemitteilung

Fachkräftemangel: Fast jedes zweite Unternehmen kann offene Stellen nicht besetzen Junge Wirtschaft fordert mehr Öffentlichkeitsarbeit für Aus- und Weiterbildung

 

Zum kompletten Artikel:

hier klicken

 

Di, 27.03.2018

Abend der Ausbildung - Thema: Schule und Ausbildung im Zeitalter der digitalen Bildung am 27.02.2018

Bilder sind in der Bildergalerie :)

Fr, 02.03.2018

Veranstaltungen

Februar
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29
29 Feb

Bewerbungstraining

10:30 Uhr - ca. 12 Uhr -

12 Mar

Psychische Auffälligkeiten/Erkrankungen bei Auszubildenden erkennen - Ansprache und Unterstützungsmöglichkeiten"

16:00 -

Projekte

Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften

Gründerpaten zeigen Geflüchteten den Weg in die Selbständigkeit

Zusammen mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie haben die Wirtschaftsjunioren Deutschland das Projekt „Start-Up Your Future: Gründerpatenschaften“ ins Leben gerufen. Das Ziel: Geflüchteten in Deutschland den Weg in die Selbständigkeit zu erleichtern und sie auf ihrem Weg zu unterstützen. Dabei zeigen Unternehmerinnen und Unternehmer als Gründerpaten ehrenamtlich verschiedene Optionen der Selbstständigkeit auf, schärfen die Kompetenzen der Geflüchteten und stärken deren Gründerpersönlichkeiten.

Die Zusammenarbeit zwischen Paten und Gründern wird dabei über „Patenschafts-Programmbausteine“ organisiert. Dazu gehören:


- Hospitationen in Unternehmen (zwei Wochen)
- Mentorenprogramm (vier Monate)
- Team- und Tandemgründungen (sechs Monate)
- Unternehmensnachfolge (viel Monate)

Darüber hinaus wird der Programmbaustein „Training“ angeboten, der die in einer Kompetenzfeststellung evaluierten Bedarfe des Geflüchteten abdeckt.
Die Teilnehmer werden in Gruppen aufgeteilt, um eine Gruppenzugehörigkeit zu schaffen. Jede Gruppe Geflüchteter hat ihre eigene Auftaktveranstaltung, an der auch die Gründerpaten teilnehmen. Dabei wird die erste Gruppe noch diesen Sommer starten.

Unternehmer/innen aus Berlin-Brandenburg, die Interesse haben, Gründerpaten zu werden, können das Projektbüro unter startupyourfuture@wjd.de kontaktieren.

Mehr erfahren

Auszeichnung „Ausbildungs-Ass“

Deutschlands bester Ausbilder gesucht

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie vergeben wir gemeinsam mit den Handwerksjunioren, der INTER Versicherungsgruppe und unseren Medienpartnern „handwerk magazin“ und „Der Handel“ jährlich das „Ausbildungs-Ass“. Der mit 15.000 Euro dotierte Preis würdigt ein besonders kreatives und nachhaltiges Engagement von Unternehmen und Initiativen in der Berufsausbildung.Ausbildungs-Ass@wjd.dewww.ausbildungsass.de

Mehr erfahren

Gründungsplanspiele: Der Weg in die Selbstständigkeit

Im Bereich der Existenzgründung positionieren wir uns als Know-how-Träger, in dem wir mit Existenzgründern, Unternehmensnachfolgern und Schülern anhand von Planspielen trainieren, wie man richtige Entscheidungen in Bezug auf Unternehmensgründung und -erweiterung trifft. Hierbei steht die Entwicklung und Optimierung von Geschäftsmodellen an erster Stelle.unternehmertum@wjd.de

Mehr erfahren

Medienpreis Mittelstand: Unser Wettbewerb für Journalisten

Jedes Jahr zeichnen wir Journalisten mit dem „Medienpreis Mittelstand“ aus. In vier Kategorien können Beiträge eingereicht werden, die sich mit dem Thema mittelständische Wirtschaft beschäftigen. Ziel dieses Preises ist es, die Bedeutung des Mittelstandes auch in der medialen Berichterstattung zu unterstreichen.Medienpreis-Mittelstand@wjd.dewww.medienpreismittelstand.de

Mehr erfahren

Schülerquiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“

Schlauster Schüler Deutschlands gesucht

Bei dem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützten Wirtschafts-Quiz „Wirtschaftswissen im Wettbewerb“ treten jährlich rund 50.000 Schüler der neunten Jahrgangsstufen gegeneinander an und testen ihr Wissen. Wir wollen damit das Interesse für wirtschaftliche Zusammenhänge bei den Jugendlichen wecken und zu einer Verzahnung von Schule und Wirtschaft beitragen.

Weitere Informationen für Mitglieder im internen Bereich von WJDWirtschaftswissen@wjd.de

Mehr erfahren

Projekt „Jugend stärken: 1000 Chancen“

Wir unterstützen Jugendliche!

Mit diesem Projekt motivieren wir gemeinsam mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend benachteiligte junge Menschen dahingehend, einen Schulabschluss zu machen, Ziele im Hinblick auf ihre Berufslaufbahn zu entwickeln und Chancen zu ergreifen, die sich ihnen bieten. Zusammen entwickeln wir geeignete Projekte und setzen sie um. So bieten wir u.a. Coachings, Bewerbungstrainings und Firmenbesichtigungen an.

1000Chancen@wjd.dewww.1000-chancen.de

Mehr erfahren

Mitglied werden

Du möchtest Dich ehrenamtlich in unserer Stadt engagieren? Wir sind die junge Stimme der deutschen Wirtschaft. Dann werde Mitglied bei den Wirtschaftsjunioren.

•Vorteil 1: Belastbares Netzwerk
•Vorteil 2: Politische Beteiligung
•Vorteil 3: Gesellschaftliches Engagement
•Vorteil 4: Persönliche Weiterentwicklung
•Vorteil 5: Internationaler Austausch

Mehr